Vicon RotaFlow RO-XL

Große Arbeitsbreiten, größeres Volumen

Der RotaFlow RO-XL, mit einem Behältervolumen von bis zu 3.900 l und einer maximalen Arbeitsbreite von 54 m, ist der perfekte Streuer für große Flächenleistungen.
Mit zwei separaten Getriebeeingängen im Zentralgetriebe ist es einfacher immer mit einer geeigneten Geschwindigkeit zu fahren.  Die Kombination aus langsam drehendem Rührfinger und hohen Scheibendrehzahlen ermöglicht dem Vicon RO-XL ein perfektes Streubild zu erzielen. Den Vicon RO-XL gibt es in einer hydraulischen und einer elektrischen Variante. Aus der Traktorkabine heraus kann die elektrische Variante per Comfort Controll II Bedienbox gesteuert werden.

Vorteile:

  • RotaFlow Streusystem
  • FlowPilot für einfache und schnelle Einstellung
  • Einfaches Grenzstreuen
  • Standart und optionale Ausstattung erhälltlich um Ihre Anforderungen zu erfüllen.
  • Comfort Control II für die Bedienung des Düngerstreuers direkt aus der Traktorkabine

Technische Daten:

RO-XL ROXL1500 ROXL2150 ROXL2800 ROXL3450
Behältervolumen 1500 l 2150 l 2800 l 3450 l
minimale Einfüllhöhe 120 cm 139 cm 158 cm 177 cm
Behälterbreite 275 cm 275 cm 275 cm 275 cm
Füllbreite 269 cm 269 cm 269 cm 269 cm
Leergewicht 495 kg 525 kg 555 kg 585 kg
Arbeitsbreite 12 - 45 (54) m* 12 - 45 (54) m* 12 - 45 (54) m* 12 - 45 (54) m*
Ausbringmenge 10 - 320 kg/min 10 - 320 kg/min 10 - 320 kg/min 10 - 320 kg/min
RO-XL ROXL1875 ROXL2550 ROXL3225 ROXL3900
Behältervolumen 1875 l 2550 l 3225 l 3900 l
minimale Einfüllhöhe 120 cm 139 cm 158 cm 177 cm
Behälterbreite 290 cm 290 cm 290 cm 290 cm
Füllbreite 284 cm 284 cm 284 cm 284 cm
Leergewicht 530 kg 565 kg 595 kg 625 kg
Arbeitsbreite 12 - 45 (54) m* 12 - 45 (54) m* 12 - 45 (54) m* 12 - 45 (54) m*
Ausbringmenge 10 - 320 kg/min 10 - 320 kg/min 10 - 320 kg/min 10 - 320 kg/min

* In Abhängigkeit von der Düngersorte

Highlights

RotaFlow Streusystem

  • Keine Stöße, kein Zerschlagen, kein Staub: Ein zentraler Aufgabepunkt, progressive sanfte Beschleunigung. Durch die Zentrifugalkraft wird der Dünger Beschleunigt bevor er von den Streuschaufeln aufgenommen wird.
  • Akkurates Streubild: Streubild mit Doppelter Überlappung bringt bisher unerreichte Genauigkeit. 8 Streuschaufeln sorgen für einen konstanten Düngerfluss. Dies ist besonders wichtig für eine hohe Streuleistung und Fahrgeschwindigkeit.
  • Geringe Windanfälligkeit, maximale Toleranz: Ein symmetrisches Streubild dank flacher Streuscheibe und flachem Auswurf parallel zum Boden.
  • Konsequentes Streubild: Acht Streuschaufeln pro Scheibe sorgen für eine gleichmäßige Verteilung – doppelte Überlappung.
  • Präzise Verteilung auch in Hanglagen: Gleicher Aufgabepunkt auf den Streuschaufeln, auch bei seitlicher Neigung.

FlowPilot: einfache Einstellung und Anpassung

  • Die kompakte FlowPilot ‘Bedieneinheit’ an jeder Streuscheibe hat das genaue Einstellen der Querverteilung und der Ausbringmenge wesentlich verbessert. Zwei hydraulisch betriebene Dosierplatten, jede mit drei Auslauföffnungen, ermöglichen einen gleichmäßigen Düngerstrom vom Behälter auf die Streuscheiben.
  • Die Vicon Entwicklungsabteilung verfügt über eine eigene 2400 m² Düngerstreuer Testhalle und kann kontinuierlich über das ganze Jahr unter gleichbleibenden Bedingungen forschen und testen. Alle veröffentlichten Testergebnisse entsprechen den strengen internationalen Prüfstandards und Qualitätsanforderungen.
  • Der Schlüssel für eine exakte Streuereinstellung ist die Auswahl von Streutabellen anhand der Düngerqualität und des spezifischen Düngergewichts. Die Vicon RODie Kverneland Accord Exacta6 Punkte Checkliste ermöglicht höchste Streugenauigkeiten unter allen Einsatzbedingungen:
    1. Auswahl Düngerart
    2. Bestimmung der Korngröße und -verteilung
    3. Bestimmung des spezifischen Gewichts

Direkter Zugang zu den neuesten Testergebnissen auf: www.streutabellen.de oder http://vicontab.mobi . Außerdem können Sie sich hier die Düngerstreuer- Apps aus dem Google Play Store oder Apple AppStore runterladen!

Grenzstreuen

  • Vicon bietet den Grenzstreufächer TrimFlow oder die manuelle/hydraulische Grenzstreuplatte für das Grenzstreuen an. TrimFlow kann für alle Düngersorten und Arbeitsbreiten genau eingestellt werden. Die Bedienung ist einfach und ist ohne Verlassen des Schleppersitzes möglich. Zusätzlich kann der Grenzstreufächer TrimFlow Grenzstreuplatte auch bei den Modellen RO-XL, RO-EDW und RO-XXL links und rechts angebracht werden.
  • Beim einseitigen Grenzstreuen wird der Traktor mit einer Entfernung von ca. 2 m vom Feldrand gefahren.
  • Beim Grenzstreuen fährt der Traktor in der sretn Fahrgasse und streut bis zur Grenze. Der Abstand zur Grenze ist die Hälfte der Arbeitsbreite.
  • Die Anzeige für die Grenzstreueinrichtung (BSI) zeigt an, welches Grenzstreusystem gerade aktiv ist.

Standard und optionale Ausstattung

  • Optional hydraulischer Antrieb für RO-XL/RO-EDW (GEOSPREAD)
  • Aluminiumaufsatzränder sind leicht zu montieren. Eine Erweiterung ist möglich, um die Trichterkapazität zu erhöhen.
  • Bedienerfreundliche Trichterabdeckung ist als Option erhältlich.
  • Linkes/Rechtes Ventilblock ist für das Streuen mit der halben Arbeitsbreite optional erhältlich.
  • Um einen gleichbleibenden Strom, bei geringen Streumengen zu gewährleisten, wird das RotaFlow System mit einem Feindosiersatz ausgestattet. Ideal für das Streuen von geringen Mengen, Samen und Schneckenkorn.
  • Trapezförmige Siebe sind Serienausstattung des RO-M Streuer.
  • Eine einfache Restmengenentleerung des Düngers ist optional erhältlich
  • Ein Schrägstellzylinder, manuelle oder hydraulische Streuplatten oder ExactaLine kann für ein einfaches Grenzstreuen bestellt werden.
  • Langlebige LED-Beleuchtungen sind für RO-C, RO-M und RO-M EW optional verfügbar. Beim RO-XL, RO-EDW und RO-EDW GEOSPREAD gehören sie zur Serienausstattung.
  • Große Schmutzfänger (optional) schützen die Streuscheibe vor Schlamm und Spritzwasser

Comfort Control II

  • Mit Comfort Control II kann der Düngerstreuer von der Schlepperkabine aus bedient werden.
  • Durch Betätigung der Kippschalter auf der Bedienoberfläche wird der Streuer gestartet bzw. gestoppt, die richtige Ausbringmenge während der Fahrt bestimmt, angehoben oder gesenkt, wobei die aktuellen Einstellungen gespeichert werden.
  • Beide Streuscheiben können unabhängig voneinander abgeschaltet werden um die Arbeitsbreite auf die Hälfte zu reduzieren.