EXTRA 732T und 732R – mit 3,20 m Arbeitsbreite und QuattroLink Aufhängung

EXTRA 732 – Die neue Baureihe der Scheibenmähwerke mit Aufbereiter sind mit QuattroLink Aufhängung ausgestattet. Das EXTRA 732T verfügt über einen SemiSwing Stahlfingeraufbereiter und das EXTRA 732R über einen Walzenaufbereiter.

QuattroLink – Das neue innovative Aufhängungskonzept aus der Formel 1.

Absolute Flexibilität und breite Einsatzmöglichkeiten
Die Extra 732 T / R ist mit einer Vielzahl an tollen und sinnvollen Funktionen ausgestattet, die dem Landwirt die tägliche Arbeit deutlich erleichtern und sich auf schnell und direkt an die jeweiligen Erntebedingungen anpassen lassen.

Die Einstellung der Aufbereiterplatten über zwei Drehpunkte
Die Aufbereiterplatten des Vicon EXTRA 732T kann über zwei separate Drehpunkte eingestellt werden. Somit kann die Aufbereiterplatte parallel um den Aufbereiterradius verstellt werden. Das ermöglicht eine sehr offene Einstellung, um sehr massereiches Futter sauber, schonend und vor allem verstopfungsfrei zu ernten. Für einen maximalen und aggressiveren Aufbereitungseffekt kann die Platte selbstverständlich eng eingestellt werden.

Einfaches Umstellen von Breit- auf Schwadablage
Die Einstellung von Schwad- auf Breitablage erfolgt werkzeuglos mit wenigen Handgriffen. Es müssen einfach die Stellschrauben der Schwadleitbleche gelöst werden anschließend werden die Leitbleche über Kinematik gemeinsam verschoben. Dieser Vorgang dauert nur ein paar Augenblicke.

QuattroLink – das neue Aufhängungskonzept
Das EXTRA 732 ist auch mit dem neuen Aufhängungskonzept QuattroLink ausgestattet. QuattroLink trägt und führt das Mähwerk mittig im Schwerpunkt der Maschine. Der Kern besteht aus zwei Lenkerkonstruktionen, welche jede für sich ein Trapez bilden. Diese sind umgekehrt zueinander verbaut und bilden somit ein stabiles Dreieck, welches das Mähwerk führt. Gleichzeitig dienen diese Lenkerkonstruktionen als Parallelogramm, über welches das Mähwerk ausgehoben wird. Dazu gibt es einen Hydraulikzylinder der zum einen für den Aushub des Mähwerks zuständig ist und zum anderen auch die hydropneumatische Entlastung der Mäheinheit in Verbindung mit Stickstoffblasen regelt. 

Vorteile von QuattroLink

  • Herausragende Bodenanpassung: QuattroLink ermöglicht eine vertikale Anpassung an die Bodenkontur von 400 mm nach oben und 300 mm nach unten
  • Hervorragende seitliche Bodenanpassung von bis zu 30°.
  • NonStop Anfahrsicherung – wenn die Mäheinheit auf ein Hindernis trifft kann diese nach oben und hinten wegschwenken und kommt danach automatisch wieder in die Arbeitsposition zurück.

Das neue Vicon EXTRA 732T in Transportposition

 

21. August 2017