GEOSPREAD® – Jedes Kilo zählt!

Mit dem Vicon RO-EDW GEOSPREAD® Düngerstreuer spart das britische Lohnunternehmen RJ Beer Contracting rund 25 Tonnen Düngemittel pro Saison. Möglich wird dies durch höchste Präzision bei der Ausbringung und der Minimierung von Überlappungen.

“Wir hätten nie für möglich gehalten, dass ein Düngerstreuer mit Section Control derartig gute Ergebnisse liefert,“ sagt Andrew Beer von RJ Beer Contracting über den Vicon Düngerstreuer mit GEOSPREAD®. „Es hat uns sehr deutlich gezeigt, was mit zeitgemäßer Düngetechnik möglich gemacht werden kann.“

„Zu sehen wie sich die Teilbreiten abschalten und das Streubild automatisch angepasst wird gibt dir immer die Sicherheit gerade keine Düngemittel zu verschwenden. Allein in der letzten Saison konnten wir einfach durch verbesserte Präzision und weniger Überlappungen 25 Tonnen Düngemittel sparen.“

Das Unternehmen RJ Beer ist in Rake Farm, Kingsbridge, Devon angesiedelt und bewirtschaftet ca. 6.000 Hektar pro Saison mit einem Düngerstreuer. Bis vor kurzem nutzten die Brüder Rob und Andrew Beer zwar schon einen Düngerstreuer mit Wiegezellen, der kam in den steilen Hängen um Kingsbridge allerdings immer recht schnell an seine Grenzen.

„Der vorherige Düngerstreuer leistete bis 20 m Arbeitsbreite ein gutes Ergebnis, ab 24 m ließ die Genauigkeit stark nach und war besonders am Vorgewende und an den Feldgrenzen zu ungenau,“ sagt Andrew. „Aufgrund der unerwünschten Streifenbildung wussten wir, dass wir uns nach einer präziseren Möglichkeit zur Ausbringung von Dünger umsehen mussten.“

„Wichtig war uns eine ausreichend große Behälterkapazität, um unsere logistischen Prozesse zu verbessern. Darüber hinaus haben wir uns auch ein IsoMatch Tellus GO Terminal zugelegt, um so erste Erfahrungen im Bereich Presicion Farming sammeln zu können. Das GPS-System hat sich in der Praxis als wirklich brillant herausgestellt, daher denken wir darüber nach, demnächst ein Upgrade auf den IsoMatch Tellus Pro vorzunehmen, da wir damit auf einige weiterführende Funktion zurückgreifen könnten.“

Die zu bearbeitenden Schläge liegen zwischen 1,25 und 15 Hektar bei einer Arbeitsgeschwindigkeit von durchschnittlich 13,5 km/h. „Enorm fortschrittliche sowie beeindruckende Technik“, sagt Andrew. „Ich gebe die Ausbringmenge im Terminal ein und der Düngerstreuer macht den Rest. Darüber hinaus haben wir auch noch eigene Streuschalen, damit wir uns immer doppelt absichern können.“

GEOSPREAD® hilft den Brüdern ihre Ausbringung auf dem Feld zu optimieren. „Der Düngerstreuer ist so präzise, dass wir unsere Felder testweise ohne Fahrgassenmarkierung bearbeiten. Damit versuchen wir Erosion und Abtragungen in Hanglagen zu vermindern. Mit einem GPS gesteuerten Düngerstreuer geht man in Sachen Präzision keine Kompromisse ein!“

Mehr Informationen