Erfahrung eines Landwirts – RO-M GEOSPREAD

“Wir sparen durchschnittlich 13 % an Dünger bei unseren Kunden” 

Kévin Quivouron, Geschäftsführer der ETA de l'Elorn, in Frankreich, Besitzer eines Vicon RO-M GEOSPREAD Düngerstreuers, erklärt die Eigenschaften und Vorteile des GEOSPREAD.

"Wir sind ein landwirtschaftliches Lohnunternehmen, ein Dienstleister für Landwirte im Westen Frankreichs in der Bretagne. Wir arbeiten mit 13 Mitarbeitern und machen alles - von der Aussaat bis zur Ernte." 

"Wir haben unser Angebot vor 3 Jahren auf Wunsch unserer Kunden um das Düngerstreuen mit variabler Dosiermengensteuerung erweitert. Letztlich war es auch unser Wunsch im Bereich Precision Farming voranzukommen." 

“Wir haben einen Mähdrescher angeschafft, der Ertragskarten für die Kunden erstellen konnte. Die beiden Aufgaben sind eng miteinander verbunden. Und so können wir genau überprüfen, was auf den Feldern passiert.”  

“Wir haben uns Streuer verschiedener Marken angesehen, aber der Vicon stach besonders mit seinem RotaFlow-System hervor. Es war der einzige Streuer, bei dem der Dünger nicht im freien Fall vor die Streuschaufel fällt. Wir befinden uns in der Region Finistère, im äußersten Westen Frankreichs und in der Nähe der Küste, wo es häufig sehr windig ist. Umso mehr achten wir auf die Düngerverteilung. Weil der Dünger nicht vor die Schaufel fällt, sondern in Wurfrichtung fließt, wird er schonend behandelt und die Korngröße und -form beibehalten. Unser Ziel war es ein besseres Dosiersystem zu finden. Heute bin ich überzeugt, dass das RotaFlow-System das beste System ist." 

"Es zeichnet sich dadurch aus, dass es 8 Streuschaufeln pro Scheibe hat. Infolgedessen hat es eine höhere Streufrequenz, was zu kleineren und regelmäßigeren Portionen führt. Bei richtiger Einstellung des Streuers ist er sehr präzise. Wir sind kurz davor, mit einer Genauigkeit von 1 kg/ha zu verteilen, obwohl unsere Kunden bereits glücklich sind, wenn sie unterhalb einer Abweichung von 50 kg/ha sind." 

"Die Maschine verfügt über die GPS-gestützte Teilbreitenschaltung Section Control und minimiert damit Überlappungen. Die durchschnittliche Überlappung aufgrund der Feldstrukturen beträgt im Finistère 13 %, sodass wir bei unseren Kunden aufgrund der Präzision von Section Control durchschnittlich 13 % an Düngemitteln einsparen. Dadurch verwendet beispielsweise einer unserer Kunden auf seinem Feld keinen Wachstumsregulator mehr im Getreide, weil wir die richtige Düngermenge ausgebracht haben. So wird ein Durchgang weniger benötigt und Pflanzenschutzmittel reduziert." 

"Die Vorteile dieser Maschine sind für jeden, der ganzheitlich denkt, schnell erkennbar. Mit jedem Streuer wird eine Schüttelbox zur Ermittlung der Korngrößenverteilung und ein Kit zur Bestimmung der Dichte mitgeliefert. Deshalb machen wir bei jedem Kunden einen Test, um die physikalischen Eigenschaften des Düngers zu überprüfen. Es gibt auch eine mobile App, in die wir Dichte- und die Korngrößenverteilung eingeben. Dieses System gibt uns alle Möglichkeiten äquivalente Einstellwerte zu dem Dünger zu finden, den wir gerade ausbringen wollen, und wir nehmen auf dieser Grundlage Anpassungen vor." 

"Zudem ist es auch ein Streuer, der jahrelang hält. Wir hatten die Gelegenheit, einen anderen Streuer vor diesem zu testen. Er sah aus wie ein neues Modell, aber nein, es war eine Überarbeitung von einem sieben Jahre alten Streuer. Das hat mir bestätigt, die richtige Wahl getroffen zu haben und ich bin überzeugt, einen Streuer gekauft zu haben, der sehr lange hält. Wenn ich es noch einmal entscheiden müsste, hätte ich vielleicht das breitere Modell gewählt. Aber von der Marke Vicon bin ich überzeugt. Das ist klar." 

11. März 2022